Image

6. September 2017

Ausgezeichneter Medizinethiker eröffnet Hauptblock bei “Organe schützen – Informationen nützen” am 25. Oktober 2017

Wir nähern uns nicht nur unserer Veranstaltung am 25. Oktober 2017 im A1 Telekom Austria Saal in Wien.

Auch in der Präsentation unseres Programms für “Organe schützen – Informationen schützen” nähern wir uns einem wahrlich großem Finale.

Den Hauptblock um 17.30 Uhr wird O. Univ.-Prof. Dr. DDr. h.c. Ulrich Körtner eröffnen. Der über die Grenzen bekannte Medizinethiker ist manchen unserer Mitglieder noch von einem Vortrag im Rahmen des Gruppentreffens im Herbst 2015 ein Begriff. Durch seine Eloquenz und sein Verständnis zum Thema Organspende in Verbindung mit unterschiedlichen Verständnissen zum Thema Organspende in verschiedenen Religionen oder Erdteilen, wird dieser Vortrag mit Sicherheit ein besonderer Leckerbissen.

Der Titel seines Vortrages wird entsprechend dem Leitthema des heurigen Jahres “Ethik in der Organspende” sein.

Das Kennenlernen beim Gruppentreffen hat Claus Pohnitzer als Veranstalter überhaupt dazu bewogen das Thema Ethik seit 2 Jahren zum Leitthema des Patientensymposiums zu machen: “Ich habe den Vortrag von Prof. Körtner bei unserem Gruppentreffen gehört und war von seiner Persönlichkeit, seinem Vortrag und der anschließenden Diskussion so begeistert, dass ich Prof. Körtner schon 2016 angefragt hatte. Ich bin überglücklich, dass er die Zeit gefunden hat zu uns zu kommen. Einer meiner absoluten Wunschvortragenden.”

Der Hauptblock findet im A1 Telekom Austria Saal statt, hier gibt es keine Parallelvorträge oder -programmpunkte mehr. Diesen und die folgenden Vorträge kann also jeder Besucher uneingeschränkt genießen.

Mehr Informationen zum Programm, Anmeldung, der Anreise mit dem Bus aus Oberösterreich gibt es laufend hier…
ACHTUNG ! ANMELDUNG UNBEDINGT ERFORDERLICH. Eine Teilnahme ohne Anmeldung ist heuer nicht möglich. Unbedingt vor 15. September 2017 anmelden.

Share this Post